Kurse

Kurse

Egal, ob Sie einen unsicheren Welpen haben, einen pubertären Junghund oder einen erwachsenen Hund, der noch etwas dazulernen möchte.
Die Kurse bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten. Sie können den eigenen Hund mit anderen Hunden spielen lassen, ihn mit meiner Hilfe zu einem umweltverträglichen Begleiter erziehen
oder ihn sinnvoll beschäftigen.
Suchen Sie den passenden Kurs für sich und Ihren Hund aus meinem Angebot.

Welpengruppe

Für eine normale Entwicklung des  Hundes ist es notwendig, dass dieser in der Zeit nach der Trennung von seinen  Geschwistern weiterhin regelmäßigen Kontakt zu Artgenossen hat.

Der Hund sollte in der Zeit bis etwa zur 16. Lebenswoche (bei spätentwickelnden Rassen auch bis zur 20.  Lebenswoche) viele unterschiedliche Eindrücke seiner Umwelt erfahren, damit er später keine Ängste oder Aggressionen entwickelt.

Auch wird in dieser Zeit bereits der Grundstein der Erziehung gelegt, so dass viele spätere Probleme vermieden werden können. In der Welpenspielgruppe hat ihr Hund die Möglichkeit seine Kräfte mit anderen Welpen zu messen und lernt dadurch sie später angemessen einzusetzen.

In den Spielpausen werden Ihnen  und Ihrem Hund die Grundlagen zur Erziehung eines Familienhundes vermittelt.

Während die Welpen miteinander toben, können Sie gezielt Fragen stellen, zu allen Themen, die einen frischgebackenen  Welpenbesitzer bewegen, wie z.B. Erziehung, Stubenreinheit, Ernährung...

Junghunde

Im  Anschluss an die Welpenspielgruppe bietet es sich an dem jungen Hund weiterhin regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden zu ermöglichen.  Fehlen die sozialen Kontakte mit Artgenossen, wird er die Hundesprache wieder verlernen und später eventuell mit Angst oder Aggression auf andere Hunde  reagieren. In der Junghundgruppe werden natürlich auch Gehorsamsübungen
durchgeführt, so dass  Ihr Hund lernt auch in Anwesenheit von Ablenkung auf Ihre Kommandos zu  reagieren.

Junghunde 2

In diesem Kurs können alle sozialverträglichen Hunde ab 9 Monate ihren Gehorsam festigen.
Wenn sie z.B. nach einigen Einzelstunden das Gelernte mit Ablenkung von anderen  Hunden und Menschen weiter trainieren möchten, ist dieser Kurs genau das Richtige für Sie und Ihren Hund.
In dieser Gruppe werden die jungen Hunde auf den Fortgeschrittenenkurs vorbereitet .
In den Pausen darf auch hier gespielt werden.

Fortgeschrittene

Da Hunde orts- und situationsbezogen lernen, ist es wichtig das Training zu variieren. Denn Ihr Hund soll nicht nur auf dem Hundeplatz ihre Kommandos befolgen, sondern auch dort wo sie es benötigen, auf dem Spaziergang. Deswegen treffen wir uns jede Woche an einer anderen Stelle, z.B. an einem Radweg, im Wald oder in der Stadt.

Der Fortgeschrittenenkurs bereitet Mensch und Hund auf eine bundesweit einheitliche und behördlich anerkannte Prüfung vor. Hund und Halter lernen während der Übungen wie man sich in der Öffentlichkeit angemessen verhält.

Im Anschluss an diesen Kurs sollte jedes Mensch - Hund - Team, das regelmäßig teilgenommen hat, die praktische Hundeführerscheinprüfung bestehen.

Spielgruppe

Für jeden Hund ist es wichtig soziale Kontakte zu knüpfen. Auf dem Land ist es manchmal schwierig andere sozialverträgliche Hunde zu finden.
Damit Ihr Hund die Möglichkeit hat sich einmal pro Woche richtig auszutoben, habe ich diesen Kurs eröffnet.
Hier dürfen die Hunde die ganze Zeit miteinander spielen und dabei ihre sozialen Fähigkeiten festigen oder erweitern.
Das Mindestalter der Hunde für diesen Kurs ist
9 Monate, nach oben gibt es keine Grenze.

Agility

In diesem Kurs wird Ihr Hund nicht nur körperlich sondern vor allem geistig  gefordert.
 Es stehen Geräte wie Tunnel, Slalom, Hürden, Wippe oder Steg bereit
um die Geschicklichkeit der Hunde zu verbessern. Es geht in diesem Kurs nicht um Schnelligkeit, sondern um den gemeinsamen Spaß.
Unsichere Hunde können durch das Überwinden der Geräte mehr Selbstvertrauen erlangen!

Kleine Hunde

Kleine Hunderassen benötigen für normales Sozialverhalten ebenso regelmäßige Kontakte zu anderen Hunden wie große Hunderassen. Weiterhin ist es wichtig, dass auch kleine Hunde gut erzogen werden. Um das Verletzungsrisiko gering zu halten, dürfen in diesem Kurs nur Hunde mit einer Schulterhöhe bis 45 cm teilnehmen. Die Hunde dürfen spielen, es werden Gehorsamsübungen durchgeführt und Themen speziell für kleine Hunde besprochen.

Mantrailing

Mantrailing ist die Suche nach einer bestimmten Person anhand ihrer Individualgeruchsspur. Dabei wird der Hund an einer Stelle angesetzt, wo man weiß bzw. vermutet, dass die Person dort zuletzt gewesen ist so dass der Hund die Trail von dort aus bis zur Person verfolgen kann. Der Spurenverlauf kann dabei durch Wald, Feld und Wiesen, aber auch über Asphalt und durch die Stadt führen.

Welche Hunde sind geeignet?
Da jeder Hund seine Nase benutzt, ist es für fast alle Hunde geeignet. Mantrailing ist eine sehr artgemäße Form der Beschäftigung.

Was brauche ich?
Ein gut sitzendes Geschirr (weich gepolstert)
Eine Schleppleine (3m oder 5m)
Leckerchen (etwas Besonderes, z.B. Wurst-, oder Käsestückchen!), eine unbenutzte Gefriertüte und
ein verschlossenes Papiertaschentuchpäckchen

Rally Obedience

Rally Obedience ist eine Sportart, die für jeden Hund und jeden Hundehalter geeignet ist, unabhängig von Alter, Größe und Gewicht.

Hund und Halter absolvieren einen Gehorsamkeits-Parcours, der mit Schildern gekennzeichnet ist. An jeder Station muss entweder der Hund oder beide eine Übung durchführen. Die Reihenfolge der Übungen ist jedes Mal unterschiedlich, so dass kein starres Laufschema abgefragt wird. Während des gesamten Parcours, außer bei Bleib-Übungen, läuft der Hund Fuss. Zunächst werden Grundübungen abverlangt, wie Sitz, Platz, Bleib, Richtungs- und Geschwindigkeitsänderungen in verschiedenen Ausführungen. In schwierigen Parcours kommen Apportieren, Sprünge, Slalomübungen sowie Übungen zur Futterverweigerung hinzu.